Drückjagdmeute / Hundemeute

Hundemeute / Stöberhundgruppe / Drückjagdmeute / Saumeute / Schwarzwildmeute / Terriermeute / Jagdhunde

Drückjagdmeute / Stöberhundmeute / Hundemeute

 

Pohlmeyer’s “Lönsmeute”

Sauen im Mais oder Wald?

Wir unterstützen Sie gerne mit unserer hocheffektiven Stöberhund-Meute auf Ihrer Drückjagd.

“Drückjagdmeute / Terriermeute”

 

Die “Lönsmeute”

über unsere Drückjagdmeute / Saumeute:

Unsere Einsatzgebiete erstrecken sich in der Regel auf Drückjagden im Wald und auf Maisjagden zur Wildschadensabwehr. Wir kommen dort in den staatlichen Regiejagden, bei privaten Jagdpächtern, bei Wald- bzw. Eigenjagdbesitzern, sowie bei den Herrenjagden des Adels zum Einsatz.

 

Folgenden Service bieten wir an:

-Unterstützung Ihrer Drückjagd durch uns und unsere Hundemeute

-Unterstützung bei der Planung und Durchführung Ihrer Drückjagd

Wir können in der Regel 15-25 routinierte Stöberhunde für die Jagd auf Hochwild zur Verfügung stellen. Unsere Hunde sind unsere Partner, ich gehöre nicht zu den Meutejägern, die ihre Hunde nur zum Verbrauchen einsetzten und keinen weiteren Bezug zu ihnen haben. Unsere Hunde haben Papiere und verfügen über eine gute Ausbildung, die Mehrheit der Hunde hat auch weiterführende Gebrauchs- sowie Zuchtprüfungen absolviert.

Diese Hunde werden in der Regel von zwei bis drei Hundeführern geführt. Unsere bevorzugte Wildart ist natürlich Schwarzwild, worauf unsere Hunde bestens eingejagt sind. Auch sehr dichte Dickungen und Dornenverhauen stellen keinen Hinderungsgrund für unsere Hunde dar.

Der Großteil der von uns geführten Stöberhundmeute besteht aus Terriern, aber auch andere Hunde wie z.B. kurzjagende Plotthound-Bracken u. a. kommen gelegentlich zum Einsatz.

Wir versuchen die Zusammensetzung unserer Hundemeute möglichst individuell und optimal auf Ihre Jagd- u. Revierverhältnisse abzustimmen.

Unsere Philosophie lautet: Waidgerecht & Effektiv

Meistens schaffen wir es mit unseren Hunden, die Rotten zu sprengen und das Schwarzwild langsam vor die Schützen zu bringen. Extrem schnell hetzende Hunde führen wir nicht. Wir veranstalten keine Hetzjagden(!), sondern bringen das Wild möglichst kontrolliert auf die Läufe.

Auch Sie können unsere Saumeute / Drückjagdmeute zur Unterstützung Ihrer Drückjagd / Maisjagd anfordern, um waidgerecht zu jagden, ordentlich Strecke zu machen und um weiteren Wildschaden zu verhindern.

Nach Absprache stehen wir Ihnen auch wochentags zur Verfügung.

Maisjagd

Mais Jagd Dog-control

Keiler Arne collage

Wie alles begann:

Zur Jagd im Allgemeinen bin ich, sozusagen automatisch, durch meinen Vater Professor Dr. Dr. Pohlmeyer gekommen, der bekanntlich ein renommierter Wildtierforscher und passionierter Jäger ist. Da ich schon seit frühster Jugend dem Thema Hund und insbesondere der Gebrauchshunde-Führung sehr angetan war, lag es natürlich nahe, dass ich bei unseren Drückjagden die eingesetzten Stöberhunde als „Durchgeher“ führte und koordinierte.  Schon vor vielen Jahren stellte ich eine sogenannte „Kleinmeute“ bestehend aus 4  bis 5 Sauhunden zusammen, die ich in unserer Region zur Drückjagd auf Sauen führte.

Weil mir diese Art der sehr aktiven und auch urtümlichen Jagd sehr lag und mir viel Freude bereitete, begann ich mit der Zusammenstellung einer professionellen Drückjagdmeute. Für eine effektive und professionelle Hundemeute bedarf es natürlich einiger Hunde mehr und auch die Zusammenstellung der verschiedenen Hundecharaktere muss erprobt und gut durchdacht sein. Durch jahrelange Erfahrung, in denen ich natürlich auch viel Lehrgeld bezahlt habe,  ist es mir nun gelungen eine Meute-Struktur vorzuweisen, die über ein selten hohes Maß an Waidgerechtigkeit und Effektivität verfügt.

Da es für einen Hundeführer allein doch schnell sehr anstrengend sein kann, dass ganze Drumherum bei dem Einsatz auf der Saujagd zu koordinieren, habe ich früh begonnen ein- zwei gute Freunde mitzubringen, die mir beim Handling mit den Hunden helfen.

Dazu kam dann auch mein guter Freund Frank Nedel, der selbst eigentlich keinen jagdlichen Hintergrund hatte, allerdings viel Interesse an Hunden hegte. Nach dem er einige Male mit zu Drückjagden kam, war seine Passion geweckt, er machte seine Jägerprüfung und  half mir nicht nur beim Führen meiner Hunde sondern begann auch eigne Reihe Hunde zuzukaufen, umso in die Drückjagdmeute einzusteigen. Seitdem kam Frank eigentlich so gut wie immer mit, wenn wir für einen Einsatz mit der Drückjagdmeute gebucht werden und er es zeitlich einrichten konnte. Mittlerweile schafft er es nicht mehr so häufig, wird dann aber von einem weiteren passionierten Hundemann ersetzt. Die Meute kann problemlos bis auf über 20 erfahrene Sauhunde aufgestockt und einsatzbereit angefordert werden.

In den letzten 5 Jahren hat sich unsere Meute, einen so soliden Stand erarbeitet, dass man mit Fug und Recht von einer der erfolgreichsten, deutschen Hundemeuten sprechen kann.

strecke arne meute

Zahlungsmodalität:

Ich jage aus Passion und Freude an der Jagd und will nicht durch sie “reich” werden…

Damit wir aber nicht für die Unterstützung Ihrer Jagd noch draufzahlen, müssen wir um die Übernahme einer Kostenpauschale bitten. Wenn es von der Jagdleitung gewünscht wird, können wir eine Tages-Unfallversicherung (Tierarztkosten /Leben) für unsere vierbeinigen Waidkameraden abschließen. Durch Abschluß dieser Versicherung besteht dann keine Gefahr mehr, von unvorhergesehenen Kosten, die andernfalls auf den Jagdherrn zukommen würden.

Wir stellen dem Jagdherrn nur eine günstige Kostenpauschale für den jeweiligen Jagd-Tag, zuzüglich der Kosten für das tatsächlich verfahrende Benzin in Rechnung. Dieses Kosten sind ganz einfach im Vorfeld telefonisch zu erfragen und werden sich auch nicht plötzlich verändern. Somit hat der Jagdherr einen einfach überschaubaren Kostenpunkt, der auch verlässlich steht. Da es erfahrungsgemäß nach Beendigung der Jagd doch häufig etwas hektisch zugeht, würde ich mich freuen, wenn der Jagdherr gleich morgens vor Jagdbeginn die Kosten begleicht.

 

Ich garantiere erfahrende Stöberhunde die firm im Umgang mit dem Schwarzwild sind, gerechtes jagen, sowie fachkundige, hochmotivierte und engagierte Hundeführer.

Meute Arne Pohlmeyer dog control ht

Einen Einsatz unserer Stöberhunde, an stark befahrenen Eisenbahnlinien, sowie an Bundes- bzw. Schnellstraßen müssen wir aus Sicherheitsgründen leider ablehnen. Generell muss der Jagdleiter dafür Sorge tragen, dass Unfallrisiken minimiert werden. Vor der Jagd müssen natürlich Haustiere (wie z.B. Schafe, Pferde, Rinder etc.) von den angrenzenden Weiden geholt werden und geklärt sein wo und wie ein Tierarzt (unfall-chirurgisch kompetenter Tierarzt) oder eine Tierarztklinik zu erreichen ist, und im Falle eines etwaigen schwer verletzten Hundes, ein Fahrer bereit stehen.

Für Anfragen bzw. für weitere Auskünfte stehe ich Ihnen gerne unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung.

Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

Arne Pohlmeyer

Kontakt:

Arne Pohlmeyer

 Tel.: 05167/345

Mobil.: 0179/5126530

Ort: 29664 Walsrode